user_mobilelogo

Der Künstler wurde 1949 in Altenberg als Sohn des Tischlermeisters Johannes Berger geboren. Von 1975bis 1981 studierte er Malerei in München. Anschließend unternahm er Studienreisen nach Italien und Frankreich. Zunächst beschäftigte Leander sich mit norddeutscher Landschaft in unrealistischer Form. Während seiner Reisen wandelten sich seine Landschaften in Architektur- und Landschaftsdarstellungen. Er lernte, die sich anbietende Kubisierungsmöglichkeit der Fläche konsequent zu nutzen. Neben den üblichen Malmaterialien kam ungewöhnliches, unterschiedliches Material zum Einsatz. Was er darstellt, und wie er es umsetzt, macht ihn zu einem der wichtigsten Maler der Gegenwart.