user_mobilelogo

Elvira Bachgeboren 1951 in Neuenhain im Taunus, besuchte die Staatlichen Glasfachschule Hademar.

Studium bei Hann Trier an der Hochschule der Künste Berln von 1972 bis 1979
arbeitete an der Schaubühne am Halleschen Ufer als Requisiteurin, Foyerdame und Souffleuse in Residence, Santo Domingo von 1972 bis 1981
Artist in Residence, Santo Domingo 1982
Teilnahme an der Documenta 7 in Kassel
1986 bis 1992 regelmäßiger Arbeitsaufenthalt im Senegal.

Die Frauen-Bildnisse von Elvira Bach sind deutschlandweit bekannt. Elvira Bach ist die einzige Frau, die sich unter den Jungen Wilden hervortun konnte und deren Bilder in der Tradition des Neoexpressionismus anerkannt werden. Von Beginn an widmete sich die Künstlerin der Darstellung der Frau und deren Stellung zwischen Geschlechter-rolle und Körperlichkeit.